Was tun?

Obwohl die Verschmutzung der Meere durch Plastik ein globales Phänomen darstellt, auf das ein Einzelner nur beschränkt Einfluss nehmen kann, liegt es am Verbraucher und Bürger, unseren "Plastikabdurck" zu verringern.

Als Verbraucher und Bürger können wir Teil der Lösung sein, indem wir den Kunststoffverbrauch gemäss den folgenden Regeln eingrenzen:

  • Den eigenen Plastikverbrauch verringern: sich wehren gegen Einwegverpackungen, Umverpackung und geplante Obsoleszenz (Veralten)
  • Wiederverwendung: eine gute Tasche, ob aus Kunststoff oder nicht, ist eine Tasche, die wir wiederverwenden
  • Recycling und Energierückgewinnung unterstützen: Abfall trennen und die lokalen Behörden auffordern, ein effizientes Recyclingnetzwerk aufzubauen
  • Biologisch abbaubare Lösungen vorziehen
  • Und natürlich nichts in der freien Natur wegwerfen...